„Camping in Deutschland verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Ich stimme zu    X
Kein Login?    Passwort vergessen?      Benutzer:  Passwort:  
Die Mitarbeiter haben allen Grund zum Strahlen – Urkundenübergabe durch Jan Lembach
(c) Eifel-Camp
Camping in Deutschland · Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials

Keine dicke Luft auf dem Eifel-Camp!

News-Meldung
vom 30.04.2014
Erster Campingplatz in Deutschland erhält CO2-Fußabdruck von Viabono

Eine Fahrt in die grüne Eifel kann nun mit doppelter Vorfreude genossen werden: Der Campingplatz am Freilinger Naturbadesee wurde durch die Umweltmarke Viabono auf Herz und Nieren geprüft und erhielt als erster Campingplatz in Deutschland den CO2-Fußabdruck der Umweltmarke. Die Einstufung in Effizienzklasse A – ein überdurchschnittlich gutes Ergebnis als „klimafreundlicher Gastgeber“, was Geschäftsführer Ernst Lüttgau und sein Team wahnsinnig stolz macht. Urlaub auf diesem Platz sind Ferien zum Durchatmen – Ferien fürs Klima!

Auch bei einem Ausflug in die idyllische Eifel fallen natürlich klimarelevante Emissionen an. Um die klimaschädlichen Emissionen zu reduzieren, hat der Naturpark Nordeifel in seiner Projektinitiative „KlimaTour Eifel“ zusammen mit vielen regionalen Partnern ein Bündel an Maßnahmen entwickelt, darunter auch die Zertifizierung von „klimafreundlichen Gastgebern“ in der Eifel.

Seit heute kann sich das Eifel-Camp Freilinger See zu den „klimafreundlichen Gastgebern der Eifel“ zählen. Bereits seit der Platzgründung im Jahr 1983 legt die Geschäftsleitung größten Wert auf Nachhaltigkeit in Arbeit und Ausstattung auf dem Platz, was auch die Einstufung in die Effizienzklasse A belegt. Die Besonderheit dabei: Das Eifel-Camp ist aktuell nicht nur der einzige Campingplatz unter den „klimafreundlichen Gastgebern“, sondern auch der Erste in Deutschland, der den CO2-Fußabdruck von Viabono erhält.

Im Rahmen eines Pressetermins auf der grünen Anlage des Eifel-Camps überreichte Naturparkgeschäftsführer Jan Lembach Ernst Lüttgau, Geschäftsführer des Eifel-Camp, und seinem engagierten Team das Nachhaltigkeits-Zertifikat von Viabono und die CO2-Bilanz mit den überdurchschnittlich guten Energieeffizienzwert der Klasse A.

„Da Klimaschutz längst keine Angelegenheit mehr auf Landesebene ist, möchten wir als Unternehmen ein Zeichen setzen und haben uns durch Viabono zertifizieren lassen. Mit dem „CO₂-Fußabdruck“ lässt sich einfach und schnell der durchschnittliche Emissionswert je Übernachtung und Gast ermitteln. Zudem ermöglichen uns die Einordnung in bekannte Energieeffizienzklassen sowohl ein nützliches Marketing als auch unserem Gast eine transparente Orientierung. Mitarbeiter auf Elektrorollern, eine Photovoltaikanlage auf dem Dach oder ein Blockheizkraftwerk im Sanitärgebäude – wir tragen Verantwortung für unsere Umwelt.“, so Ernst Lüttgau.

Grundvoraussetzung für die Zertifizierung als „klimafreundlicher Gastgeber“ im Rahmen der Projektinitiative „KlimaTour Eifel“ ist die Auszeichnung mit der Umweltmarke Viabono und der dazugehörigen CO2-Bilanz. Dadurch wird eine umweltgerechte und nachhaltige Betriebsführung gewährleistet und die CO2-Bilanz bietet dem Gast eine transparente Darstellung über die Klimafreundlichkeit seines Aufenthaltes.



Unter www.klimatour-eifel.de finden Sie allgemeine Informationen zum Projekt „KlimaTour Eifel“ mit der Möglichkeit zum Download.