Abenteuer-Shopping in KölnNews-Meldung vom 06.03.2006

Globetrotter Ausrüstung eröffnete größtes Outdoor- Fachgeschäft Europas

Köln wird um eine gewaltige Attraktion reicher: Globetrotter Ausrüstung, der führende Anbieter für Reise- und Freizeitausstattung in Europa, eröffnete in der Kölner Innenstadt eine Erlebniswelt der Extraklasse. Auf 7000 qm setzt der Reiseausstatter mit Stammsitz in Hamburg völlig neue Maßstäbe und bietet seinen Kunden ein bisher einmaliges Einkaufserlebnis: Abenteuer- Shopping für die ganze Familie. Inmitten von Tauchbecken, Klettertunnel, Kältekammer, Regengrotte und Quallen-Aquarium wird Einkaufen zum Erlebnis-Trip. Ein integriertes Reisebüro informiert über weltweite Touren, eine Reisepraxis sorgt für die notwendigen Impfungen vor Ort, eine Internet-Lounge lädt ein zur virtuellen Weltreise und das Restaurant „2 Cross" sorgt für einen kulinarischen Trip um die Erde. „Köln ist als Einkaufsmetropole einer der attraktivsten Standorte Deutschlands", so Thomas Lipke, einer der beiden Geschäftsführer von Globetrotter Ausrüstung. „Wir freuen uns, dass wir in der Innenstadt ein geeignetes Gebäude gefunden haben, in dem wir unseren Kunden aus Köln und Umgebung zeigen können, was wir alles zu bieten haben".

Neues Einkaufs-Konzept in der Innenstadt

Der komplett umgebaute und neu gestaltete Olivandenhof, ehemals eine Einkaufspassage mit 60 einzelnen Ladenlokalen, besticht mit zahlreichen Extras: Im größten Outdoor-Shop Europas können Kunden auf vier Etagen nahezu alles, was sie kaufen, an Ort und Stelle selbst ausprobieren. Insgesamt bietet Globetrotter Ausrüstung über 25.000 Artikel und 600 Marken — und verfügt damit über das breiteste Sortiment an Outdoor- und Trekkingartikeln. Eine der Hauptattraktionen der neuen Globetrotter-Filiale ist die 240 qm große Wasseraktionsfläche im Basement. Mit 4,30 m Tiefe können nicht nur Faltboote und Kanus, sondern auch Tauchprodukte getestet werden - in Zusammenarbeit mit der Tauchschule Underwater No.1 werden hier künftig auch Tauchkurse stattfinden. Zur Eröffnungsparty wurde die Wasserfläche zur Hälfte abgedeckt, damit die Kölner Kult- Band BAP vor rund 1000 geladenen Gästen ein exklusives Konzert geben konnte. Dies war ein Geschenk des langjährigen Partners Jack Wolfskin zur Eröffnung an Globetrotter Ausrüstung.

In einer Kältekammer können Kunden bei arktischen Temperaturen und unterschiedlichen Windverhältnissen feststellen, wo Wärme den Körper verlässt und wo sie gespeichert wird. Mit Hilfe einer fest installierten Wärmebildkamera kann man die Wärmeleistung von Schlafsäcken und Jacken herausfinden. Extra eingerichtet wurde auch die Regengrotte: Hier testen Kunden vor dem Kauf, ob ihre Kleidung auch wirklich wasserdicht ist. Das Wasser tropft in einem abgeschlossenen Raum von der Decke, eine Windmaschine sorgt zusätzlich für Sturmböen. Spektakulär: Der ehemalige Übergang in der Zeppelinstraße zum gegenüberliegenden Gebäude ist ab heute ein gläserner Klettertunnel mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden und Über-Kopf-Parcour. Für Meeresfreunde gibt es ein 3 Meter hohes Aquarium mit 1,5 Meter Durchmesser. Die Bewohner, 70 tropische Quallen, werden von einem Kölner Spezialisten alle zwei Tage mit Nährstoffen versorgt.

Nach dem erfolgreichen Einsatz in der Berliner Filiale wird auch im Olivandenhof eine integrierte Reisepraxis eingesetzt. Zwei auf Tropenmedizin spezialisierte Ärzte informieren vor Ort über medizinische Reisevorbereitungen und verabreichen die notwendigen Impfungen, z.B. gegen Typhus oder Malaria, an Ort und Stelle.

Im Reisebüro können Kunden von der Adventure-Tour im Himalaya-Gebirge bis zum Familienurlaub an der Ostsee alles buchen, wonach ihnen der Sinn steht. Die passende Literatur finden sie in der Reisebuch-Abteilung, die ihresgleichen in Europa sucht. Mit über 12.000 Titeln bietet Globetrotter Ausrüstung hier umfassendes Buch- und Kartenmaterial über jeden noch so entlegenen Winkel der Erde.

100 neue Mitarbeiter

Für den reibungslosen Ablauf vor und hinter den Kulissen der neuen Kölner Globetrotter-Filiale sorgen rund 100 Mitarbeiter, deren Arbeitsplätze zu Beginn dieses Jahres neu geschaffen wurden. Ein Rezept für den Erfolg von Globetrotter Ausrüstung ist das motivierte, service- und beratungsorientierte Team: Die reiseerfahrenen Verkäufer sind die Seele des erfolgreichen Unternehmens. Der jüngste neue Mitarbeiter ist 16, die älteste neue Mitarbeiterin ist 58 Jahre alt.

15 Millionen Umbaukosten

Einzig die denkmalgeschützte Fassade des Olivandenhofes ist noch übrig. Für insgesamt 15 Millionen Euro wurde das Gebäude komplett umgebaut und neu konzipiert, wobei die Kosten der Vermieter, die Axa REM, und Globetrotter Ausrüstung zu gleichen Teilen tragen. Raumteiler und die Rolltreppen in der Mitte des zentralen Lichthofs wurden entfernt. Wo einst viele kleine Läden zu finden waren, haben über 300 Handwerker in 18 Monaten eine 7000 qm große Verkaufsund Eventfläche geschaffen. Der Haupteingang ist künftig an der Ecke Zeppelinstraße/Am alten Posthof, daneben gibt es noch fünf weitere Zugänge. Verantwortlich für die Planung und die Realisation des ungewöhnlichen Outdoor- Geschäftes ist der Hamburger Architekt Prof. Holger Moths. Er setzt mit der Neugestaltung des Olivandenhofes neue Maßstäbe in der Ladengestaltung. Geschäftsführer von Globetrotter Ausrüstung, Thomas Lipke: „In diesem Gebäude konnten wir vieles umsetzen, was woanders unmöglich gewesen wäre. Wer zu uns kommt, soll nicht nur einkaufen, sondern auch stöbern, verweilen und sich wohl fühlen."

Weitere Meldungen

Camping in Deutschland » Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials
File: /page2020B.php
pid: meldung

File: db.seiten
inhalt: meldung2013.php
typ: php
zugriff: A
topbilder: U
titel: News Meldung
inhalt2021:

File: /page2020B.php
typ: php

File: /page2020B.php
script.new: meldung2013.php