Botschaftstouren in Bad GodesbergNews-Meldung vom 10.03.2010

Einen Blick hinter die Kulissen von damals

Rund 50 Jahre lang residierte der größte Teil des diplomatischen Corps in Bad Godesberg. In den Gründerzeitvillen und Rheinresidenzen leben und wirken heute erfolgreiche Geschäftsleute, Unternehmer und Pensionäre – ähnlich wie es bereits einmal zur Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert war, als Bad Godesberg eine der führenden Millionärsstädte Deutschlands war.

Vom 13. März an erinnern einmal im Monat stattfindende Botschaftstouren an die Zeit Bad Godesbergs als Diplomatenstadtteil und vermittelt mit interessanten Geschichten einen Blick hinter die Kulissen von damals. Von April bis September gibt es am jeweils letzten Sonntag im Monat die Möglichkeit, mit dem Rad auf Botschaftstour zu gehen. Am letzten Freitag in den Monaten März bis November steht dann ein "Botschafts-Bonbon" auf dem Programm: Auf einer exklusiven Bus-Tour mit Innenbesichtigungen können Teilnehmer die ehemalige Botschaft der Sowjetunion/Russland, heute das größte russische Generalkonsulat der Welt, die ehemalige Residenz Spaniens sowie die ehemalige Residenz von Südkorea besuchen.

Der Preis für die etwa dreieinhalb stündige Botschaftstour Spezial mit dem Bus beträgt 22,50 Euro pro Person. Die Teilnahme am rund zweieinhalb Stunden dauernden Rundgang und an der Radtour kostet je 12,50 Euro, Kinder unter zwölf Jahren sind frei. Die Botschaftstour 2010 wird nach dem 13. März noch am 10. April, 8. Mai, 5. Juni, 10. Juli, 28. August, 11. September, 9. Oktober und 6. November angeboten. Verbindliche Anmeldungen für alle Touren nimmt Bad Godesberg Stadtmarketing e.V. unter der Telefonnummer 0228/18 42 690 entgegen. Für Gruppen ab sechs Personen sind Sonderbuchungen möglich.

Internet: www.badgodesbergstadtmarketing.de

Weitere Meldungen

Karte

Camping in Deutschland » Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials