Caravaning-Bereich auf der CMT 2011 ist ausgebuchtNews-Meldung vom 17.11.2010

Mehr als 700 Freizeitfahrzeuge warten auf die Besucher / Niedersachsen ist Partnerregion / Premiere für die "Motorgalerie" / Neuer Reisemobilstellplatz

Selten war die Aufbruchsstimmung in der Caravaning- und Campingbranche so groß wie vor der CMT 2011 in Stuttgart. „Alle Ausstellungsflächen in der Caravaning-Welt sind ausgebucht", sagt Projektleiter Matthias Balz, „so früh war das noch nie der Fall." So dürfen sich die Besucher von Europas größter Publikumsmesse für Freizeit und Touristik vom 15. bis zum 23. Januar wieder auf die größte Schau von Reisemobilen und Caravans zum Saisonstart 2011 freuen: Mehr als 700 Freizeitfahrzeuge aller Art und jeglicher Größe werden zur CMT in den Hallen aufgefahren; nirgendwo gibt es zu Beginn des neuen Reisejahres ein umfassenderes Angebot an Marken und Varianten zu bestaunen. Wie schon in den vergangenen Jahren wird die gigantische Fahrzeugschau durch ein umfangreiches Zubehörangebot und natürlich durch die passenden touristischen Angebote flankiert.

Die Hersteller von Wohnwagen und Wohnmobilen erwarten 2011 eine weitere kräftige Belebung des Marktes. Die Trendwende deutete sich bereits Mitte 2010 an und wird durch die erst vor wenigen Tagen veröffentlichten Zulassungszahlen des Caravaning Industrie Verbandes (CIVD) bestätigt. Demnach wurden im dritten Quartal 2010 in Deutschland 3787 Reisemobile neu zum Verkehr zugelassen — ein kräftiges Plus von 5,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch die Nachfrage nach Caravans zieht wieder deutlich an — im September wurden 3,6 Prozent mehr Wohnwagen als ein Jahr zuvor zugelassen Vor der CMT 2011 gibt sich CIVD-Präsident Klaus Förtsch deshalb optimistisch: „Wir freuen uns über die kräftige Entwicklung des Marktes. Verbraucher trauen sich wieder, ihr Geld in neue Freizeitfahrzeuge zu investieren." Für den Herstellervertreter ist klar, „dass die Markterholung anhält." Mit mehr als 51.500 angemeldeten Reisemobilen stellt Baden-Württemberg ein besonders starkes Marktsegment dar.

Dass die Branche äußerst innovativ ist, wird sie 2011 auf der CMT in Stuttgart wieder eindrucksvoll unter Beweis stellen: Namhafte Fahrzeughersteller und Zubehörlieferanten nutzen die Schau für die Präsentation von Weltpremieren. 2010 wurden mehr als 40 registriert — 2011 soll die Zahl noch weiter steigen. So hat es schon Tradition, dass beispielsweise die Allgäuer Caravan- und Reisemobilschmiede Dethleffs aus Isny auf der CMT spezielle Editionen präsentiert. Dethleffs feiert 2011ein ganz besonderes Ereignis, denn vor 80 Jahren baute Arist Dethleffs den ersten Caravan — von ihm damals noch „Wohnauto" genannt. Zu diesem runden Geburtstag wird der Allgäuer Hersteller auf der CMT in Stuttgart mit einigen Überraschungen aufwarten. Dem Thema „Green Caravaning" widmet sich der Caravaning Industrie Verband auf einer eigenen Fläche direkt im Eingangsbereich vor der Halle 1. Viele der zurzeit erhältlichen umweltschonenden Caravaning-Produkte und Komponenten gibt es zu entdecken. Ebenso wird ein Ausblick auf absolute Neuheiten geboten, die erst in Kürze auf dem Markt kommen. Diese Komponenten sparen Energie und Emissionen, sind besonders leicht oder erzeugen Strom auf umweltfreundliche Weise.

Auch ganz neue Marken wird man erstmals in den Messehallen auf den Fildern finden: So tritt beispielsweise Morelo aus dem fränkischen Aschbach in der Königsklasse der Reisemobile an. Diese Fahrzeuge liegen absolut im Trend — so wie sich in der Einsteiger-Klasse immer mehr die ausgebauten Kastenwagen durchsetzen. Absolute Publikumslieblinge sind bei den Reisemobilen die so genannten Teilintegrierten — also die rollenden Villen mit einem flachen Übergang zum Aufbau auf den Serienfahrgestellen von Fiat, Ford, Mercedes, Renault oder VW. Stark gefragt ist dabei die Van-Klasse, also besonders kompakte Reisemobile, die im Fahrkomfort dem Auto kaum nachstehen. Um trotz der gestiegenen Komfortansprüche der Reisemobilnutzer die 3,5 Tonnen-Gewichtsgrenze halten zu können, setzen viele Hersteller auf innovativen Leichtbau. Die neuesten Entwicklungen sind in den Messehallen auf der CMT zu sehen.

Dass das Klischee von vermeintlich altmodischen Inneneinrichtungen in den Freizeitfahrzeugen längst nicht mehr gilt, macht der Blick in die aktuelle Wohnwagen- und Reisemobilgeneration deutlich: Moderne Möbeldesigns mit gekonntem Stilmix bestimmen das Interieur. Bei den allermeisten Modellen können sich die Käufer ihr Wunschinterieur frei zusammen stellen. Längst nicht mehr geht es in den rollenden Ferienhäusern spartanisch zu: Satellitenanlagen, Solarzellen, Klimaanlagen, bester Hifi-Sound und natürlich mobiles Internet gehören in zahlreichen Fahrzeugen zum Standard. Da im Durchschnitt jeder Reisemobilbesitzer zusätzlich etwa 6000 Euro in den Kauf von individuellem Zubehör investiert, ist die CMT geradezu ein Mekka für die Szene. Vom einfachen Zelthering für wenige Cent bis zur leistungsfähigen Brennstoffzelle oder hochwertigen Lithium-Ionen-Batterien gibt es auf der Messe alles, was das Camperherz begehrt und die Ferien im Grünen noch schöner macht.

Einzigartig ist in Stuttgart darüber hinaus das einmalige touristische Angebot für die Caravaning-Fans: Nicht nur, dass zahlreiche Campingplätze und Wohnmobilstellplätze mit eigenen Ständen vertreten sind; darüber hinaus finden die Besucher zahlreiche Urlaubsideen in den Touristik-Hallen. Welchen Stellenwert der Campingtourismus hat, macht eine Studie der dwif-Consulting GmbH München deutlich: Demnach wurden 2008 rund 400 Millionen Übernachtungen auf den europäischen Campingplätzen gezählt - ohne Dauercamper übrigens.

Besonders im Fokus steht auf der CMT 2011 das Bundesland Niedersachsen — als Partnerregion für den Camping- und Caravaning-Bereich. Tatsächlich hat das nach der Fläche zweitgrößte deutsche Bundesland den Reisemobilfahrern, Campern und Zelt-Fans jede Menge zu bieten. Mehr als 335 touristisch relevante Campingplätze warten zwischen Harz und Nordsee zum Teil mit weit überdurchschnittlichen Angeboten auf. Auch die Stellplatz-Infrastruktur für Wohnmobilfahrer ist ausgezeichnet. Darüber hinaus bietet Niedersachsen eine landschaftliche und kulturelle Vielfalt wie kaum ein anderes Land in Deutschland. Zwischen null (Nordsee) und 971 Höhenmetern (der Wurmberg im Harz) empfiehlt sich das norddeutsche Land mit unendlich vielen Ferienmöglichkeiten. Für Städtetouristen sind die Messestadt Hannover, das mittelalterliche Braunschweig oder die Autostadt Wolfsburg wahre Magneten. Touristische Highlights sind die Lüneburger Heide und das Alte Land. Richtige Seeluft kann man an der Nordseeküste und natürlich auf den Nordseeinseln schnuppern, die mit dem UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer ein ganz Highlight darstellen. Darüber — und über noch viel mehr — können sich die CMT-Besucher am Stand der Partnerregion Niedersachsen in Halle 7 ausführlich informieren.

Attraktiv wie nie zuvor ist das Caravaning-Angebot obendrein in der Halle 1. Erstmals wird hier die „Motorgalerie" zu bestaunen sein. Die Besucher finden Pkw, die als Caravan-Zugfahrzeuge geeignet sind, und familientaugliche Vans. Da immer mehr Reisemobilisten und Camper elektrisch angetriebene Räder an Bord dabei haben, steht die Motorgalerie ebenfalls im Zeichen der „E-Mobilität": Auf Testparcours können die Messebesucher E-Bikes und E-Roller vor Ort testen und erleben.

Erneut ist die CMT 2011 ein Forum für Auszeichnungen: Die Zeitschrift Camping, Cars & Caravans präsentiert einige Gewinner des König-Kunde-Award in der Kategorie Caravan-Zugfahrzeuge sowie aktuelle „Wunsch-Autos" ihrer Leser. Der ADAC stellt nicht nur seine neuen Stellplatz- und Campingführer 2011 erstmals in Stuttgart vor, sondern zeichnet auf einer Galaveranstaltung mit zahlreichen Campingplatzbetreibern aus ganz Europa auch die Superplätze des Kontinents aus. Fester CMT-Bestandteil ist der Sicherheitspreis, den der Deutsche Camping Club (DCC) traditionell zum Messeauftakt vergibt. Eine Premiere im Reigen der Preisauszeichnungen feiert der Europäische Motorhome Club (EMHC) in Stuttgart, der auf der CMT sieben Awards für Wohlfühlplätze vergibt — also für Camping- oder Stellplätze, auf denen sich die Reisemobilfahrer besonders gut angenommen fühlen.

Noch besser als in den Vorjahren stellt sich die Messe Stuttgart zur CMT 2011 auf die zahlreichen Gäste ein, die mit dem eigenen Wohnmobil anreisen. Zum einen wird der bereits bestehende Stellplatz neben Tor 1 komplett umgebaut— es werden zum anderen auf dem Freigelände in direkter Nachbarschaft der Messehallen noch mehr Übernachtungsplätze mit besserer Infrastruktur angeboten. Somit verwirklicht die CMT ihre selbst gesteckten Ziele von Jahr zu Jahr mehr und entwickelt sich nicht nur zum Caravaning-Mekka des gesamten süddeutschen Raumes, sondern strahlt mittlerweile weit darüber hinaus. @

Weitere Infos unter www.messe-stuttgart.de/cmt/.

Weitere Meldungen

Karte

Camping in Deutschland » Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials
File: /page2020B.php
pid: meldung

File: db.seiten
inhalt: meldung2013.php
typ: php
zugriff: A
topbilder: U
titel: News Meldung
inhalt2021:

File: /page2020B.php
typ: php

File: /page2020B.php
script.new: meldung2013.php