Hymer eröffnet eigene Chassis-Fertigung in Bad WaldseeNews-Meldung vom 26.05.2022

Hymer als erster Reisemobilhersteller mit Serienproduktion eigener Chassis

Nach rund zwei Jahren Bauzeit ist es so weit. Hymer eröffnet die neu erbaute Super Light Chassis (SLC)-Fertigungshalle am Standort Bad Waldsee und startet so als erster Aufbauhersteller in die Serienproduktion eigener Chassis. Damit bildet das Unternehmen künftig nicht nur nahezu alle maßgeblichen Teile der Wertschöpfungskette ab, sondern kann durch die zentralisierte Fertigung auch noch flexibler auf die aktuelle Marktsituation und die Bedürfnisse seiner Kunden reagieren. „Hymer ist seit über 60 Jahren als Pionier der Reisemobil- und Caravaning-Branche bekannt. Wir sind stolz, dass wir mit der Eröffnung der SLC-Halle als erster Aufbauhersteller nun aktiv in die Chassis-Produktion einsteigen und damit einen zukunftsweisenden Schritt vorangehen können“, so Christian Bauer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hymer GmbH & Co. KG. Schon ab Juni wird die Produktionslinie in den Serienbetrieb übergehen.

Neueste Produktionstechnologien auf 3.100 Quadratmetern

Mit der Eröffnung der eigenen Chassis-Fertigung kann Hymer erstmals Freizeitfahrzeuge anbieten, die, abgesehen vom Antrieb, aus einer Hand stammen. Auf einer Fläche von 3.100 Quadratmetern vereint die dafür neu geschaffene Produktionsstätte eine moderne Produktionslinie mit angrenzenden Logistikbereichen. „Wir haben uns für eine eigene SLC-Fertigung am Standort Bad Waldsee entschieden, um unabhängiger von Zulieferern zu sein und künftig selbst flexibel auf neue Technologietrends reagieren zu können“, so Hans-Georg Rauh, Technischer Geschäftsführer der Hymer GmbH & Co. KG. „Die in-house Produktion gibt uns zudem die Möglichkeit, Chassis und Aufbau noch stärker aufeinander abzustimmen und als Einheit weiterentwickeln zu können.“
Die Ausgestaltung der Produktionsprozesse erfolgte unter Berücksichtigung bewährter LEAN-Methoden sowie neuester Fertigungs- und Montagekonzepte, was die Freizeitfahrzeugfertigung am Standort Bad Waldsee weiter optimieren wird. Kunden erhalten damit künftig eine qualitativ noch hochwertigere Rundumlösung, da die Chassis direkter auf den Aufbau abgestimmt, optimiert und auch daran weiterentwickelt werden können.

Im Rahmen der Prozessgestaltung arbeitet das Unternehmen auch an automatisierten Lösungen für sicherheitsrelevante Tätigkeiten. So wurde beispielsweise in Montagetechnologien investiert, die den hohen Anforderungen an die Prozessgeschwindigkeit und -sicherheit gerecht werden. Auch die ergonomische Ausgestaltung der einzelnen Arbeitsschritte spielte in der Produktionsplanung eine wichtige Rolle. Eine weitere Ergänzung der bisherigen Produktionsprozesse des Traditionsherstellers stellen die verschiedenen Prüfstände am Ende der Chassis-Hauptmontagelinie dar, an denen künftig die Qualitätsprüfung und -sicherung der eigens produzierten Chassis sichergestellt wird. Zu Beginn wird Hymer die neue Produktionsstätte zur Fertigung des SLC-Chassis mit fünf verschiedenen Radständen nutzen – angefangen bei den kurzen Varianten ab 3,90 Metern bis hin zum Tandemachser für beispielsweise die B-Klasse MasterLine I 890.

Mehr auf hymer.com.

Weitere Meldungen

Camping in Deutschland » Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials
File: /page2020B.php
pid: meldung

File: db.seiten
inhalt: meldung2013.php
typ: php
zugriff: A
topbilder: U
titel: News Meldung
inhalt2021:

File: /page2020B.php
typ: php

File: /page2020B.php
script.new: meldung2013.php