Warning: getimagesize(/var/www/vhosts/camping-in-deutschland.de/2021.camping-in-deutschland.demeldungen/Schloss-Gottorf_kl.jpg): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/camping-in-deutschland.de/2021.camping-in-deutschland.de/inc/header.php on line 51
Es war einmal... | News-Meldung | Camping-in-Deutschland.de

Es war einmal...News-Meldung vom 13.06.2006

... eine verwitwete Herzogin, Maria Elisabeth genannt, der wollte keine Nascherei munden, die nicht mit Safran gewürzt und gelb gefärbt war. So ließ sie tausende Krokusse pflanzen, die seither den Park rund um ihr Schloss, das heutige "Schloss vor Husum" jedes Jahr im März lila leuchten lassen. Obwohl inzwischen feststeht, dass aus den Husumer Krokussen kein Safran gewonnen werden konnte - die Legende hat sich gehalten. Und wer im Frühjahr durch das duftende Blumenmeer wandelt, der mag nicht einmal daran zweifeln, dass eine genussfreudige Herzogin das "Wunder von Husum" geschaffen hat. Schlösser und Herrenhäuser laden Urlauber in Schleswig-Holstein ein, historische Räume und Ausstellungen zu besichtigen, durch Parks zu flanieren, fürstlich zu tafeln, zu schlummern oder Konzerte in ganz besonderer Atmosphäre zu erleben. Typisch für das Urlaubsland zwischen den Meeren ist vor allem die reiche Gutslandschaft mit den vom landbesitzenden Adel bewohnten Herrenhäusern. Die Landesfürsten residierten in Schlössern, von denen heute viele als Schlossmuseum zugänglich sind.

Als Hauptresidenz der Herzöge von Schleswig-Holstein-Gottorf war Schloss Gottorf in Schleswig das kulturelle Zentrum des Landes. Seine ehemalige Bedeutung spiegelt sich bis heute in der Architektur, Lage und dem Barockgarten wieder. Wer sich für die Vergangenheit Schleswig-Holsteins interessiert, den werden die umfangreichen Sammlungen zur Kunst und Kulturgeschichte, Archäologie und Völkerkunde im Schleswig-Holsteinischen Landesmuseum Schloss Gottorf faszinieren. Besonders sehenswert: das "Nydam-Boot" aus der Eisenzeit und der weltweit einzigartige, begehbare "Gottorfer Globus" (
www.schloss-gottorf.de).

An der dänischen Grenze liegt das Wasserschloss Glücksburg, ein Hauptwerk der Renaissance-Baukunst. Mit seiner reichen Ausstattung, den Nebengebäuden und dem Park bildet es einen der größten kulturellen Anziehungspunkte des Landes — und einen fürstlichen Rahmen für Hochzeiten und Familienfeiern. Im Sommer 2006 ist das Schloss romantische Kulisse für musikalische Darbietungen: am 22. Juli bei einem Konzert des Schleswig-Holstein Musik Festivals, am 18. August bei einer Aufführung von "Das Phantom der Oper" und am 7. September bei einem Auftritt der "American Drama Group" (www.schloss-gluecksburg.de).

Ensembles und Solisten von Weltruf gastieren während des Schleswig-Holstein Musik Festivals auch auf Schloss Reinbek (
www.schloss-reinbek.org), Schloss Wotersen (www.wotersen.com), Herrenhaus Altenhof (www.museen.sh.de), Gut Emkendorf (www.herrenhaus-emkendorf.de) und vor allem Schloss Salzau (www.kulturzentrum-salzau.de). Konzerttermine können unter www.shmf.de abgerufen werden.

Wer die Atmosphäre eines ehemaligen Residenzschlosses weitgehend unverfälscht erleben möchte, ist nach Schloss Eutin eingeladen. Der ehemalige Sitz der Fürstbischöfe von Lübeck liegt eingebettet in die liebliche Hügel- und Seenlandschaft Ostholsteins. In den Sommermonaten Juli und August genießt man bei den Eutiner Festspielen die Möglichkeit, Opern und klassische Operetten in der freien Natur am Seeufer. 2006 stehen "Der Troubadour", "Der Vogelhändler" und "Die verkaufte Braut" auf dem Spielplan (www.eutin.de, www.eutiner-festspiele.de).

Sehenswert ist außerdem Schloss Ahrensburg, das seit Mitte des 18. Jahrhunderts im Besitz der Grafenfamilie Schimmelmann war. Das Schloss besitzt eine umfangreiche Mobiliar-, Porzellan- und Gemäldeeinrichtung und bietet als Besonderheit ein umfangreiches Kinderprogramm an. Am 2. Juli 2006 findet auf der Ahrensburg das große Schlossfest statt. (
www.schloss-ahrensburg.de)

Das Märchenschloss Tremsbüttel verzauberte schon Sophia Loren. Auch die Beatles und die Rolling Stones haben in dem fürstlichen Hotel, das nur wenige Kilometer von Hamburg entfernt liegt, übernachtet. Klaus Kinski schrieb den stolzen Besitzern ins Tagesbuch: "Dies ist das einzige Hotel, in dem man wirklich wohnen kann." Der Traum ist durchaus erschwinglich: Ein Einzelzimmer gibt’s ab 55 Euro, Doppelzimmer ab 135 Euro. Wem ein kurzer Eindruck reicht, genießt unterm Kronleuchter Kuchen und Torten aus der hauseigenen Patisserie (
www.tremsbuettel.de).

Übernachtungsmöglichkeiten bieten auch Schloss Weissenhaus (
www.schloss-weissenhaus.de), Gut Waterneverstorff (www.gut-waldersee.de), Gut Panker (www.ole-liese.de), Herrenhaus Borghorst (www.borghorst.de), Gut Ludwigsburg (www.gut-ludwigsburg.de).

Alle Broschüren und Informationen zum Urlaubsland Schleswig-Holstein sind bei der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (TASH), erhältlich,
www.sh-tourismus.de

Bildquelle: Schleswig-Holstein Nachrichtenagentur

Weitere Meldungen

Camping in Deutschland » Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials
File: /page2020B.php
pid: meldung

File: db.seiten
inhalt: meldung2013.php
typ: php
zugriff: A
topbilder: U
titel: News Meldung
inhalt2021:

File: /page2020B.php
typ: php

File: /page2020B.php
script.new: meldung2013.php