Gaukler, Fackeln, BrätereiNews-Meldung vom 10.11.2009

Unvergessliche Erlebnisse bieten mittelalterliche Weihnachtsmärkte. Hiervon gibt es einige in Nordrhein-Westfalen, zum Beispiel in Siegburg.Unterhalb des Michaelsbergs mit der Benediktinerabtei und dem Panoramablick ins Bonner Umland zeigen mehr als 100 Gaukler, Handwerker, Musiker und Händler vom 28. November bis 22. Dezember 2009 ihr Können oder bieten Waren feil. Die Stände, die Kleidung und ihre Handwerkskünste erinnern an eine längst vergangene Zeit, oder wo sonst sind Riemenschneider, Löffelschnitzer, Seiler und Filzer im Einsatz? An Strom zur Beleuchtung ist dabei nicht zu denken. Im Fackel-, Öllampen- und Kerzenschein herrscht eine wunderbare Atmosphäre - wie in alten Märchen (www.siegburg.de).

Einer der größten mittelalterlichen Märkte in Deutschland findet vom 27. bis 29. November 2009 in Telgte statt. Garküchen, Brätereien und Tavernen warten hier auf den Appetit der Besucher, für die Unterhaltung sorgen Gaukler, Artisten und Musikgruppen (www.spectaculum.de).

In Köln feiert der Mittelalter-Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum ein kleines Jubiläum. Zum 10. Mal schlagen Handwerksleut, Gaukler, Possenreißer und Musikanten ihre Zelte am Rheinufer auf. In zeitgemäßen Gewändern stellen sie ihr Warenangebot vor Ort selbst her, mit ihren Geschichten in mittelalterlicher Mundart nehmen sie die Besucher mit in eine längst vergangene Zeit. Die Gemütlichkeit bei der täglich humorvoll erzählten Weihnachtsgeschichte mit einem Glas heißen "Liebestrank" und einem Stück Spanferkel am Spieß zeichnet den sehr speziellen Kölner Weihnachtsmarkt aus. Der Eintritt kostet für Erwachsene 3 Euro (www.mittelalter-weihnachtsmarkt.de).

Bräuche gleich mehrerer Epochen können die Besucher auf Schloss Berleburg erleben. Bei der "Bad Berleburger Weihnachtszeitreise" geht es vom Mittelalter über Barock und Biedermeier bis in die Moderne. Während im Schlossgarten Gaukler, Musiker und Marketender die Weihnachtsmarktfans ins Mittelalter entführen, wird es im Schlosshof herrlich romantisch bei Adventsliedern und handgefertigten Schwibbögen im idyllischen Kerzen- und Fackelschein. Auf dem Goetheplatz geht es zu wie zu Großmutters Zeiten bei Bratapfel, Krustenbraten und erzählten Märchen. In der Moderne angekommen gibt es auf dem Marktplatz eine Nikolausparty und ein Musikschulkonzert zu feiern (www.weihnachtszeitreise.com).

Weitere Meldungen

Camping in Deutschland » Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials
File: /page2020B.php
pid: meldung

File: db.seiten
inhalt: meldung2013.php
typ: php
zugriff: A
topbilder: U
titel: News Meldung
inhalt2021:

File: /page2020B.php
typ: php

File: /page2020B.php
script.new: meldung2013.php