Seilbahn mit FahrradtransportNews-Meldung vom 25.04.2012

Der Weg von Solingen-Unterburg hoch zu Schloss Burg ist steil - für Radfahrer ohne Elektromotor oder trainierte Beine eine echte Herausforderung. Neuerdings kommt man samt Drahtesel ganz ohne Kraftanstrengung per Seilbahn nach oben.

(c) Bergische Entwicklungsagentur GmbH / Kristina LöwDie Seilbahn Burg verbindet seit 1952 das Tal der Wupper mit dem bergischen Grafenschloß Schloß Burg. Jährlich nutzen rund 200.000 Fahrgäste die Seilbahn, die in den 50er-Jahren die einzige in Nordrhein-Westfalen war. Jetzt nimmt sie auch Fahrräder mit an Bord. Auch das ist bislang einmalig in NRW. Die Seilbahnbetreiber haben zu diesem Zweck sechs Sessel umgerüstet. Die Bergische Entwicklungsagentur hat gemeinsam mit der Stadt Solingen für Fahrradständer an Berg- und Talstation gesorgt sowie Umbaumaßnahmen für den stufenlosen Zugang durchgeführt.

Für einen Zuschlag von 1,80 Euro kann das Fahrrad bis zur Bergstation am Schloss transportiert werden. Und wer nicht den Rittersaal, den Ahnensaal und die Kapelle des mittelalterlichen Schlosses besichtigen möchte, kann nun von der Bergstation aus bequem zu größeren Radtouren entlang des Bergischen Panorama-Radwegs aufbrechen, der in Olpe an den Ruhr-Sieg-Radweg anschließt. Rollstühle, Kinderwagen und ähnliches fahren übrigens auch weiterhin kostenlos mit.

Mehr Informationen unter www.seilbahn-burg.de

Weitere Meldungen

Camping in Deutschland » Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials
File: /page2020B.php
pid: meldung

File: db.seiten
inhalt: meldung2013.php
typ: php
zugriff: A
topbilder: U
titel: News Meldung
inhalt2021:

File: /page2020B.php
typ: php

File: /page2020B.php
script.new: meldung2013.php